Als Brautpaar hat man oft sehr viel Angst den Zimmerschlüssel aus der Hand zu geben. Doch leider kann man sich nicht davor drücken. Die Freunde und Verwandten nutzen jede Gelegenheit die sich ihnen bietet um an die Zimmerschlüssel oder Hausschlüssel zu kommen. Da werden auch oft die eigenen Eltern zu Mittätern. In diesem Jahr war ich auf mehreren Hochzeiten, auf denen dieser Brauch unterschiedlich umgesetzt wurde.

Zum einen hatte ich die bemühten Freunde, die es dem Brautpaar so angenehm wie möglich machen wollten… Sie hatten eine Flasche Champagner und sogar gravierte Gläser, Blütenblätter (in der Hochzeitsfarbe),  Luftballons mit Helium, Hausschuhe für frisch Vermählte, etwas süßes und Kerzen dabei. So dekorierten sie das Hotelzimmer von den beiden. Im Nachgang berichtete mir das Brautpaar, dass es einfach wundervoll war, diese Arbeit der Freunde vor zu finden.

Dann gab es aber auch eine Hochzeit, die mir in 2015 besonders in Erinnerung bleibt, was das gemeine „dekorieren“ angeht. Da das Brautpaar vorher schon wusste, dass es Schwierigkeiten dabei geben wird, den Schlüssel sicher zu verwahren, haben sie vorher einfach schon mal ein neues Schloss in ihre Eingangstür eingebaut. Man kann ja nie wissen, wer sich nicht alles schon einen Schlüssel bei den Eltern (die den Zweitschlüssel besitzen) geholt hat. Also waren die beiden dann auf ihrer Hochzeit sehr guter Dinge, dass dem Haus nichts passieren wird…Doch leider haben sie falsch gedacht. Das stellten sie dann am frühen Morgen gegen 4:30 Uhr fest, als sie zu ihrem Haus kamen. Überall in der Auffahrt und im Vorgarten war abgerolltes Toilettenpapier und Kronkorken verteilt wurden. Doch das schlimmste…die Haustür war mit einer Holzkonstruktion zu geschraubt und nicht, dass man nur eine Schraubenart verwendet hatte…Nein…Kreuzschlitz, Schlitz, Torx und alles in unterschiedlichen Größen…So hatten sie eine gute Stunde zutun, um in das Haus zu gelangen. Drinnen war aber glücklicherweise nichts geschehen, da die beiden sich ja gut vorbereitet hatten.

Manchmal kann man sich leider nicht vor solchen Gemeinheiten schützen, aber es hilft schon, wenn man bei seinen Freunden nicht immer dabei ist und selbst solche Scherze anzettelt. 😉

 

Beste Grüße von eurer Hochzeitsplanerin in Sachsen-Anhalt

Juliane

Noch mehr Infos für eure Hochzeit:

Eure individuelle Hochzeitstorte

Die Hochzeitstorte ist das süße Highlight der Hochzeitsfeier und der Star auf jeder Hochzeitstafel. Ob man es lieber schokoladig oder fruchtig mag, lieber hoch hinaus wächst oder im vintage Style - geschmacklich und gestalterisch sind bei der Torte keine...

mehr lesen

Tipps für die Trauzeugin

Trauzeugin beim Standesamt, Kirche oder zur freien Trauung Wenn einem die Ehre zu Teil wird, Trauzeugin einer Braut zu werden, ist man im ersten Moment noch nicht darauf vorbereitet und weiß gar nicht, welche Aufgaben und Pflichten damit verbunden sein...

mehr lesen