Ohne Blumenkinder würde auf einer Hochzeit gewiss etwas fehlen. Ganz behutsam streuen sie die Blumen auf den Weg des Brautpaares. Wie der Name schon sagt, machen das meistens die jüngsten Kinder in der Familie. Aber was steckt denn jetzt genau hinter diesem Brauch?

Mit den Blumen will man das Brautpaar an das Paradies und dessen Vollkommenheit erinnern. Durch die verschiedenen Farben der Blumen wünscht man dem Brautpaar Vielfältigkeit anstelle von Langeweile. Mit der Geste des blumenstreuens ehrt man zudem die Personen, die darüber schreiten (wurde damals auch bei Königen so gehandhabt).

Noch mehr Infos für eure Hochzeit:

Hochzeitsdekoration

Florale Arrangements Trendige Hochzeitsdekorationen orientieren sich daher besonders in diesem Jahr an einer möglichst natürlichen Gestaltung. Seien es Vorhänge oder Backdrops mit rankenden Pflanzen, hängende Ampeln, Girlanden und ganze Installationen an...

mehr lesen

Achtung Handtaschenalarm!!!

Wie die Handtasche vom Hochzeitsfoto verschwindet Achtung Handtaschenalarm...Auf den Hochzeitsfotos sieht man die Damenwelt häufig mit Handtasche am Arm oder verdrehten Armen hinter dem Rücken. Da das keine optimale Fotoposition für eine Frau ist, ist doch...

mehr lesen