Die Dekoration bei einer Hochzeit ist sehr vielfältig und gibt dadurch auch allerlei Möglichkeiten zur Gestaltung. Die individuellen Optionen zeigen, wie ausgefallen die Hochzeitsdekoration sein kann. Einen Einblick in das Geschehen geben wir euch hier.

Florale Arrangements
Trendige Hochzeitsdekorationen orientieren sich daher besonders in diesem Jahr an einer möglichst natürlichen Gestaltung. Seien es Vorhänge oder Backdrops mit rankenden Pflanzen, hängende Ampeln, Girlanden und ganze Installationen an der Decke oder üppige Tischdekorationen. Akzentuiert werden diese dann, je nach Geschmack und Jahreszeit, mit der passenden Blütenpracht. Bei der Auswahl der Blumendekoration gilt es die Blütezeiten zu beachten, denn nicht jede Blume ist ganzjährig erhältlich.

Auch die Bedeutung der jeweiligen Blume hat unter Umständen einen Einfluss auf die Wahl des Arrangements. Hortensien sind in den Farben blau, grün, weiß und rosa erhältlich und ihre Bedeutung liegt analog zwischen Überheblichkeit und inniger Liebe. Möchte ich meinem Vater imponieren, trumpfe ich mit der Reinheit, Unschuld und Jungfräulichkeit der weißen Lilie auf und kann die Dekoration anschließend an das örtliche Bestattungsunternehmen weiter verkaufen.

Wer auf Nummer sicher gehen will, entscheidet sich für die klassische Rose. Sie sorgt spielend für die nötige Eleganz und Romantik in der Dekoration und vermeidet abergläubische Fehltritte.

 

Der gesamtheitliche Look
Noch vor der Wahl der passenden Blumendekoration stellt sich allerdings die Frage nach dem gesamtheitlichen Look der Feierlichkeit. Ihr solltet euch in eurem Outfit und der Umgebung wohlfühlen. Steht der Sinn eher nach romantischem Vintage, rustikaler Natürlichkeit, glamouröser Opulenz oder gradliniger Moderne? Will ich meine Dekoration einem Thema (Meer, Großstadt, Zirkus, Ponyhof) widmen oder mich einer Farbe verschreiben? Plane ich eine intime Gartenfeier oder einen extravaganten Empfang? Möchte ich eine reine Sitzgesellschaft oder eine wilde Tanzveranstaltung? Die Größe der Veranstaltungsräumlichkeiten bestimmt den Kostenrahmen und Aufwand der Dekoration.

Wichtig ist in jedem Fall, dass ihr euch nicht zum Sklaven eurer Gäste und dem Zwang von Perfektion macht. Sondern dass ihr euren besonderen Tag nach euren Vorstellungen plant und eure Zweisamkeit mit Freunden und Familie feiert. Eine schöne Hochzeitsdekoration muss nicht abenteuerlich teuer sein. Ideenreichtum und die Unterstützung von Freunden und Familie machen alles möglich, auch mit kleinem Budget. Jeder kennt einen Grafiker, der Platzkarten gestalten könnte, jeder Gast stößt genügend Kohlendioxid aus um 5 Luftballons zu befüllen und in Großmutters Garten, unter den Kirschbäumen war es schon als Kind am Schönsten.

Liebe Grüße von eurer Hochzeitplanerin Juliane 😉

Noch mehr Infos für eure Hochzeit:

Trauzeugen – Was machen sie?

Trauzeugen sind eine schöne Idee für die Unterstützung von Braut und Bräutigam. Sie haben viele verschiedene Aufgaben vor und während der Hochzeit. Doch was sind Trauzeugen und was machen sie eigentlich? Diese Fragen beantworten wir hier für euch. Was sind...

mehr lesen

6 Tipps für die perfekte Einladungskarte

Die ersten Details der Hochzeitsplanung sind geklärt, der Tagesplan steht in groben Zügen und wenn man nicht allein feiern möchte, gehört die Hochzeitseinladung zum nächsten Schritt. Mit unseren sechs Tipps für die perfekte Einladungskarte zur Hochzeit...

mehr lesen