Der Polterabend

Einer der intensivsten Hochzeitsbräuche ist der sogenannte Polterabend. Durch das Zerschlagen von Porzellan heißt man heutzutage das neue Brautpaar willkommen. Aber wie war das früher? Damals im alten Christentum war der Polterabend dafür da, böse Geister, die über dem jungen Glück schwebten, zu vertreiben. Es durfte aber niemals Glas zerschlagen werden, da dies damals als Unglückssymbol galt. Auch heute noch wird oft auf den Einladungskarten zur Hochzeit auf den Polterabend mit dem Vermerk hingewiesen, dass nur Porzellanscherben Glück bringen.

Noch mehr Infos für eure Hochzeit:

Trauzeugen – Was machen sie?

Trauzeugen sind eine schöne Idee für die Unterstützung von Braut und Bräutigam. Sie haben viele verschiedene Aufgaben vor und während der Hochzeit. Doch was sind Trauzeugen und was machen sie eigentlich? Diese Fragen beantworten wir hier für euch. Was sind...

mehr lesen

6 Tipps für die perfekte Einladungskarte

Die ersten Details der Hochzeitsplanung sind geklärt, der Tagesplan steht in groben Zügen und wenn man nicht allein feiern möchte, gehört die Hochzeitseinladung zum nächsten Schritt. Mit unseren sechs Tipps für die perfekte Einladungskarte zur Hochzeit...

mehr lesen