Der Polterabend

Einer der intensivsten Hochzeitsbräuche ist der sogenannte Polterabend. Durch das Zerschlagen von Porzellan heißt man heutzutage das neue Brautpaar willkommen. Aber wie war das früher? Damals im alten Christentum war der Polterabend dafür da, böse Geister, die über dem jungen Glück schwebten, zu vertreiben. Es durfte aber niemals Glas zerschlagen werden, da dies damals als Unglückssymbol galt. Auch heute noch wird oft auf den Einladungskarten zur Hochzeit auf den Polterabend mit dem Vermerk hingewiesen, dass nur Porzellanscherben Glück bringen.

Noch mehr Infos für eure Hochzeit:

Hochzeitsdekoration

Florale Arrangements Trendige Hochzeitsdekorationen orientieren sich daher besonders in diesem Jahr an einer möglichst natürlichen Gestaltung. Seien es Vorhänge oder Backdrops mit rankenden Pflanzen, hängende Ampeln, Girlanden und ganze Installationen an...

mehr lesen

Achtung Handtaschenalarm!!!

Wie die Handtasche vom Hochzeitsfoto verschwindet Achtung Handtaschenalarm...Auf den Hochzeitsfotos sieht man die Damenwelt häufig mit Handtasche am Arm oder verdrehten Armen hinter dem Rücken. Da das keine optimale Fotoposition für eine Frau ist, ist doch...

mehr lesen